Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Kultur-Tag

Kultur-Tag

Beim Wegfahren aus Bosa sahen wir nochmals wie hübsch sich das Städtchen präsentiert.

P1050274P1050276

Wir wollten heute nur bis an den Strand von Sinis fahren. Das ist an und für sich nicht sehr weit, wir machten aber einen Umweg durch das Hinterland um noch einige kulturellen Orte anzuschauen. Zuerst kämpften wir aber mit dem Navi, das kurz darauf den Geist aufgab, irgendetwas scheint mit der Stromversorgung nicht zu stimmen. Zum Glück haben wir noch unsere iPhones mit einem Naviprogramm, mit dem man auch über die Runden kommt.

Als erstes Stand ein Kloster auf dem Programm, davon ist aber ausser den Grundmauern und der geschlossenen Kirche nichts mehr zu sehen.

P1050287

In der Nähe von Macromer besuchten wir dann ein Nuraghe mit Dorf sowie zwei Hühnengräbern. Interessant vor allem sind auch die 6 Steine, 3 männliche und 3 weibliche Schutzgeister.

P1050302P1050309

P1050305P1050311

Eine alte Kirche die auf dem Programm stand haben wir “links” liegen gelassen, weil wir keinen Parkplatz fanden. Mehr Glück hatten wir mit dem Parkplatz bei unserem nächsten Highlight, einem Wasserfall. Dazu steigt man zuerst steil in eine tiefe Schlucht hinab und wird dann mit einem schönen kleinen Wasserfall mit einem Seelein belohnt. Bei uns wäre das nichts allzu spektakuläres, aber auf Sardinen hätten wir keinen Wasserfall erwartet.

P1050314P1050316

P1050321P1050323

Als letzten Zwischenhalt standen die verschiedenen historischen Stätten von Santa Christina auf dem Programm.

Dabei handelt es sich einerseits um so etwas wie ein ehemaliges Kloster, mit kleiner (geschlossener) Kirche, ein richtiges kleines Dorf., mit Dorfplatz und vielen Katen rings herum.

P1050331

Dann liegt gleich daneben ein Nuraghe

P1050335P1050336

Das eindrücklichste ist aber das nuraghische Brunnenheiligtum, das anscheinend ca. 1000 v. Christus gebaut wurde.

Faszinierend wie damals schon solch genaue geometrische Formen gebaut werden konnten und die Basaltblöcke so genau zugehauen wurden. Der Eingang ist rechteckig in Stufen, unten befindet sich ein kreisrunder Brunnen der mit Grundwasser gespiesen wurde. Wirklich faszinierend, das ganze Bauwerk sieht irgendwie top modern aus, auf alle Fälle nicht 3000 Jahre alt.

P1050341P1050342

P1050345P1050344

P1050349P1050350

Für die nächsten zwei Tage haben wir uns auf dem Campingplatz Is Arenas eingerichtet. Wäsche waschen und den ca. 8 Km langen Sandstrand geniessen steht auf dem Programm.

P1050355

Waschtag
Höhlentag

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 20. Mai 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Warte kurz, während wir den Kalender laden